"Weniger Worte, mehr Spaß: Mit Kommentaren, Formen und Skizzen können Sie das, was Sie sagen möchten, deutlicher vermitteln – und Ihre Ideen schneller umsetzen." Mit diesen Worten lockt Evernote's Anmerkunkstool Skitch. Neue Benutzer werden dieses Tool nicht mögen, deshalb wende ich mich an Euch, lest weiter und erfahrt wie ihr dieses Tool für euch gewinnen werdet.

Bis version 1.0.12 fand Skitch täglich Verwendung, mit der Einführung des App Stores und der Mitteilungszentrale in Mountain Lion ist man schnell gewillt Updates ohne den PatchLog zu lesen einfach nebenbei zu installieren. Der Grundsatz das System immer auf dem neuesten Stand zu halten ist richtig, Nils Kaczenski schrieb eine nette Abhandlung vom missverstandenen "never change a running system" Sprichwort, dem ich teilweise zustimme aber auch kompromisslos Widersprechen würde!

Evernote übernahm das Programm Skitch und erschuf mit der Version 2.0 einen Schatten der Vorgängerversion 1.0.12, die Funktionen wurden beschränkt, das Handling komplizierter, dafür eine Verknüpfung mit Evernote ermöglicht. Die Rezensionen sprechen Bände darüber, was (Ex)-User darüber denken!

Leider habe ich keinen alten Screenshot mehr von den Bewertungen zur Zeit von 1.0.12 - nur zum Vergleich ein derzeitiger Screenshot.

Neue Benutzer sollten Skitch eine zweite Chance geben und die alte Version herunterladen, zu Beginn von 2.0 musste man diverse Repositories durchsuchen um an die alte Version zu gelangen, die offizielle Skitch Seite bietet mittlerweile die alte Version auch zum Download an. Wer den Beitrag von Nils Kaczenski gelesen hat, dürfte meine Zweifel an seiner Abhandlung nun verstanden haben. Neu ist nicht gleich besser.

Diesen Beitrag teilen
FaceBook  Twitter  Mixx.mn